Seite auswählen

Claus inside microsoft

12. April 2019

Die Reise in die USA sollte etwas Besonderes werden. Ich arbeite schon seit deutlich über 10 Jahren mit Microsoft zusammen und war auch schon in den verschiedenen deutschen Niederlassungen; nach Redmond hatte ich es bis dato jedoch noch nicht geschafft. Nach ca. 16 Stunden Anreise (Flug München – Seattle mit Zwischenstopp in Frankfurt) war ich endlich in meinem Hotel in Bellevue angekommen.

Am ersten Tag ging es mit Microsoft Shuttles direkt nach Redmond. Wir haben die Gelegenheit mit exklusiven Speakern und Programmverantwortlichen uns über die aktuellen Themen Azure IoT, Azure und AI auszutauschen. Zudem hatten wir die Gelegenheit im Showroom einige spannende Lösungen anzuschauen die mit Kunden umgesetzt wurden. Nach ein paar weiteren Sessions haben wir eine Verführung zu den „Cognitive Services“ erhalten. Alles in Allem also schon ein sehr abwechslungsreicher Tag der eine gute Mischung zwischen Theorie und Praxis bot.

Am zweiten Tag stand ein Großteil des Tages unter dem Motto „Modern Workplace“. Neben Microsoft 365, Security mit Enterprise Mobility + Security durfte TEAMS nicht fehlen. An diesem Tag ist mir auch zufällig Satya Nadella über den Weg gelaufen. Microsoft hat uns im Anschluß die Möglichkeit gegeben uns ein Bild von der Security-Lage im Cybercrime Center zu erhalten. Nach der Tour ging es zurück ins EBC und wir haben den Tag nochmal Revue passieren lassen und uns Abends wieder getroffen um den Tag ausklingen zu lassen.

Am nächsten Tag stand ein kleines Highlight an. Hier konnten wir das DataCenter in Redmond Ridge besichtigen. Die lebhafte Darstellung von Richard der uns die Unterschiede zwischen einem klassischen Enterprise Datacenter und einer Hyper-Scale Architektur aufzeigte waren sehr spannend. Abgerundet wurde der Tag auf dem Microsoft Campus im FoodCourt und Microsoft Store mit Visitor Center.

Vollgepackt mit vielen Informationen und neuen Impulsen habe ich noch die restliche Zeit genutzt um bei ein bisschen Sightseeing in Seattle die letzten Tage auf mich wirken zu lassen. Freitag nachmittag ging es wieder auf die anstrengende und lange Reise nach Haus.